Eine Luftschleuse tritt auf, wenn große Luftblasen in Ihrer Pumpe steckenbleiben und den Durchfluss beeinträchtigen bzw. verringern.

Dies kann der Fall sein, wenn Ihr Whirlpool Probleme mit der Wasserzirkulation hat (die Pumpe läuft, aber es ist kein Durchfluss erkennbar).






  1.  Schalten Sie Ihren Whirlpool aus, indem Sie entweder die entsprechende Sicherung ausschalten oder den Stromstecker* ziehen (*Stromstecker nur an Plug&Play Modellen)
  2.  Entfernen Sie die Whirlpool-Verkleidung vor der Pumpe (wenn Sie vor der Topside-Steuerung stehen, ist es die rechte Verkleidung mit Entlüftung)
  3.  An der Pumpe, lösen Sie die obere Überwurfmutter (gelb eingekreist), damit Luft austreten kann (beachten Sie, dass die rot eingekreisten Absperrschieber nach oben gestellt sind)
  4.  Sobald das Wasser zu fließen beginnt (und keine Luft mehr), ziehen Sie die Überwurfmutter wieder fest
  5.  Schalten Sie die Einheit wieder ein und überprüfen Sie das System


Acrylic%20Priming%20solutions.png

HINWEIS: Um das Risiko einer Luftschleuse zu verringern, füllen Sie die Wanne, indem Sie den Gartenschlauch in das Filtergehäuse (den Skimmer) legen.

Wenn Ihr Whirlpool sich im Priming Modus befindet (Pr oder RUN PMPS, PURG AIR wird auf der Topside-Steuerung angezeigt), drücken Sie die "Jets"-Taste, um die Luft aus den Leitungen abzulassen.


Wenn dies nicht funktioniert, klicken Sie bitte auf unsere Lösung Fehlerbehebung bei einem Umlaufproblem (Wasserzirkulation) / Kein Durchfluss, um weitere Tipps zu erhalten oder wenden Sie sich an unseren Kundenservice.